anknüpfen


anknüpfen

* * *

an|knüp|fen ['anknʏpf̮n̩], knüpfte an, hat angeknüpft:
1. <itr.; hat an etwas anschließen (und es dann fortführen):
sie knüpfte in ihrer Rede an die Worte ihrer Kollegin an; an die Tradition, an die Erfolge, die guten Leistungen des Vorjahres anknüpfen.
Syn.: aufgreifen, aufnehmen.
2. <tr.; hat (Kontakt zu jmdm.) aufnehmen, herstellen:
geschäftliche Beziehungen anknüpfen.
Syn.: anbahnen, einfädeln, einleiten.

* * *

ạn||knüp|fen 〈V.; hat
I 〈V. tr.〉 etwas \anknüpfen
1. durch Knüpfen befestigen, anknoten
2. 〈fig.〉
2.1 aufnehmen, anbahnen (Beziehung)
2.2 in Gang bringen, anfangen (Gespräch)
● Beziehungen mit, zu jmdm. \anknüpfen 〈fig.〉; ein Gespräch \anknüpfen 〈fig.〉
II 〈V. intr.; fig.〉 an od. bei etwas \anknüpfen sich auf etwas beziehen, eine Verbindung mit, zu etwas herstellen, etwas als Ausgangspunkt für etwas anderes benutzen ● er knüpfte in seinem Vortrag an ein Ereignis an; er konnte nicht an seine früheren Erfolge \anknüpfen

* * *

ạn|knüp|fen <sw. V.; hat:
1. durch Knüpfen an etw. befestigen:
eine Schnur, ein Band wieder a.
2. (in der Absicht, eine Sache fortzuführen) etw. wieder aufnehmen, an etw. anschließen:
an einen Gedanken, eine Entwicklung, an alte Traditionen, längst Vergangenes, alte Bräuche a.
3. (als Kontakt zu jmdm.) in Gang bringen, herstellen:
eine Unterhaltung, ein Gespräch, Beziehungen a.;
Bekanntschaften a.

* * *

ạn|knüp|fen <sw. V.; hat: 1. durch Knüpfen an etw. befestigen: eine Schnur, ein Band wieder a. 2. (in der Absicht, eine Sache fortzuführen) etw. wieder aufnehmen, an etw. anschließen: an einen Gedanken, eine Entwicklung, an alte Traditionen, längst Vergangenes, alte Bräuche a.; Ü Christa Zechmeister ... vermag nicht mehr an ihre frühere Form anzuknüpfen (kann die frühere Form nicht mehr erreichen; Saarbr. Zeitung 17. 12. 79, 17). 3. (als Kontakt zu jmdm.) in Gang bringen, herstellen: eine Unterhaltung, Beziehungen a.; Bekanntschaften a.; ... könnte man mit irgendjemandem ein Gespräch a. (Hilsenrath, Nacht 102).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anknüpfen — Anknüpfen, verb. reg. act. vermittelst eines Knotens an etwas befestigen. Einen Faden an den andern anknüpfen. Ein Band anknüpfen. Einen Missethäter an den Galgen anknüpfen, ihn aufknüpfen. Daher die Anknüpfung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anknüpfen — V. (Mittelstufe) Kontakt zu jmdm. herstellen, etw. in Gang bringen, anbahnen Beispiel: Er knüpft leicht neue Bekanntschaften an. Kollokation: ein Gespräch anknüpfen anknüpfen V. (Oberstufe) etw. fortführen wollen und an etw. anschließen Synonyme …   Extremes Deutsch

  • anknüpfen — ạn·knüp·fen (hat) [Vt] 1 an (1) 2 etwas (mit jemandem) anknüpfen einen Kontakt, eine Verbindung zu jemandem herstellen: erste Geschäftskontakte anknüpfen; [Vi] 3 an etwas (Akk) anknüpfen etwas so beginnen, dass es eine Verbindung zu etwas oder… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anknüpfen — 1. anbinden, anknoten, anschnüren, binden, knoten, schnüren. 2. anschließen, aufgreifen, sich beziehen, schließen an, wieder aufnehmen/aufrollen, zurückkommen auf; (geh.): zurückkehren; (bildungsspr.): rekurrieren; (Jargon): nachschieben;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anknüpfen — ạn|knüp|fen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • anbahnen — anknüpfen, anspinnen, einleiten, in die Wege leiten, in Gang bringen, vorbereiten; (ugs.): einfädeln; (abwertend): anzetteln. sich anbahnen sich abzeichnen, sich andeuten, sich ankündigen, sich anspinnen, aufkeimen, aufkommen, sich ausbilden,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • fortsetzen — anknüpfen; aufgreifen; (daran) ansetzen; weiterspinnen (umgangssprachlich); weitermachen; in jemandes Fußstapfen treten; fortführen; fortfahren; kontinuieren; weiterführen …   Universal-Lexikon

  • ansetzen — anknüpfen; aufgreifen; weiterspinnen (umgangssprachlich); fortsetzen; einplanen; veranschlagen; festsetzen; anberaumen; anordnen; einberufen * * * an|set|zen …   Universal-Lexikon

  • weiterspinnen — anknüpfen; aufgreifen; (daran) ansetzen; fortsetzen * * * wei|ter||spin|nen 〈V. 245; hat〉 I 〈V. intr.〉 fortfahren zu spinnen II 〈V. tr.; fig.〉 einen Gedanken, den Faden weiterspinnen fortsetzen, weiterverfolgen * * * wei|ter|spin|nen &L …   Universal-Lexikon

  • rekurrieren — anknüpfen, sich anlehnen, aufgreifen, sich berufen, sich beziehen, folgen, schließen an, sich stützen, verweisen, zurückkommen; (Amtsspr., Kaufmannsspr.): Bezug nehmen. * * * rekurrierensichberufen/sichbeziehen/sichstützen/verweisen/Bezugnehmenauf… …   Das Wörterbuch der Synonyme